Schwarzwaldverein-Höri e.V.

Karl Honsel von Karl Honsel @
Die geschichtliche Spurensuche in Öhningen begann mit Gabriele Mamier in der kath. Saal-Kirche St. Hippolyt und Verena aus der Spätrenaissance/Barockzeit ca. 1681 u.a. mit dem Hinweis auf die wertvolle Kreuz-Holzplastik von Josef Anton Feuchtmayer. Die neue Orgel wurde in 1982 vom Orgelbauer Pfaff aus Überlingen gebaut. Wir hörten vom Schicksal  der Kirchenglocken, die glücklicherweise nicht eingeschmolzen wurden. Die wertvollen Kirchenschätze zeigte uns die Mesmerin in der Sakristei.
Die Klosteranlage wurde ca. 965 von Graf Kuno von Öhningen gegründet. In der guten Stube des ehemaligen Klosters, im Konvent-Saal  zeigt die farbige Rokoko-Decke die Gründerfiguren und auf dem barocken Schreibsekretär ist ein Ölgemälde des Klosters um 1700 zu sehen.
Seit dem 12. Jahrhundert wurde nach den Regeln des Hl. Augustinus bis zur Säkularisierung gelebt. Seit 1534  gehörte es dann zum Fürstbistum Konstanz.
Wir betrachten über der Eingangstüre das viergeteilte Sandsteinwappen mit den Zeichen des Bistums Konstanz, des Fürstbischofs, der Abtei Reichenau und mit dem Doppelschlüssel, als Zeichen des Augustiner-Chorherrenstiftes Öhningen.
Die Totenbruderschafts-Kapelle gegenüber der Kirche, ursprünglich ein Beinhaus, die nach den Wirren des Dreißigjährigen Krieges gebaut wurde ist eine Gebetsgemeinschaft kath. Männer mit dem Wahlspruch  “Vergiß deines Bruders nit“. 
Beim kleinen Dorf-Rundgang kamen wir an der Zehntscheuer, dem Gästehaus, dem Gerberhaus und vielen alten Fachwerkhäusern mit Geschichte vorbei und erlebten Heimatkunde pur!
Auch von der Abgabe des Fastnachtshuhn in der Fastenzeit, wegen der gebotenen Abstinenz von Eiern erfuhren wir. Auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön an Gabriele Mamier!
Karl Honsel von Karl Honsel @
Freitag 30. Juni 2017
Wir laden ein zur archäologischen Wanderung " Zurück in die Eisenzeit "
mit dem Kreisarchäologen Dr. Jürgen Hald. Im Markelfinger -Wald wandern wir zu
einigen Grabhügeln der frühen Kelten und zum imposanten "Heidenbühl" bei den
Gemeinmerker - Höfen, dem größten Grabhügel im Hegau.
BITTE ANMELDEN UNTER 07731-85239 (begrenzte Teilnehmer-Zahl)
Mitglieder vom Hegau-Geschichtsverein 5 Euro, Teilnehmer 7 Euro
Treffpunkt     14.00 Uhr P Friedhof in Markelfingen
Wanderzeit   ca. 3-4 Stunden/ ca. 8-10 km
Veranstalter   Hegau Geschichtsverein Singen + Schwarzwaldverein Öhningen-Höri e.V.
Informationen bei Zita Muffler Tel. 07533-1894
Karl Honsel von Karl Honsel @
… am Samstag 24. Juni 2017  um 19.30 Uhr
zur traditionellen Klosterhof-Serenade
„ Wo man singt, da lass dich ruhig nieder!“
30 aktive Sänger des Konstanzer Shanty-Chor e.V. bieten einen Querschnitt
ihres Seemann-Liedgutes von der Sehnsucht der Seeleute nach der Heimat,
zur Liebsten und zu fernen Ländern.
Karten zum Preis von zehn Euro gibt es an der Abendkasse.
Mit Getränke-Bewirtung; Bei schlechtem Wetter findet diese Veranstaltung
im Rathaussaal statt.
Karl Honsel von Karl Honsel @
Wir laden ein …
… am Mittwoch 21. Juni 2017
Entdeckungen am Wegesrand erleben wir bei
einer Rundwanderung mit dem Höri-Förster Zeno Zeiser
Neuer Treffpunkt wegen Straßensperrung:
14.00 Uhr Kirche Wangen
Wanderzeit    ca. 2,5 Stunden mit Schlusseinkehr
Information   Zita Muffler Tel. 07533-1894
Karl Honsel von Karl Honsel @
Pfingstmontag 05. Juni 2017
Steinzeit und Blütenfülle im Hegau
Naturkundliche Rundwanderung mit Führung im Eiszeitpark,
in der Gnirshöhle und am Schoren, mit Rucksackvesper & Stirnlampe;
Wir bitten um Anmeldung bis 02.06.2017 unter Tel. 07533-1894
Treffpunkte     08.30 Uhr Radolfzell Messeplatz in PKW-Fahrgemeinschaften
                      09.00 Uhr Bahnhof Engen
Wanderzeit     ca. 4 - 5 Stunden/ ca. 14 km
Organisation   Frank Wittig, Naturschutzwart OG Engen & Landkreis Konstanz
Informationen Zita Muffler Tel. 07533-1894
 
Karl Honsel von Karl Honsel @
Samstag 27. Mai 2017
zur Genießer-Tour vom Hörnliwald  610 m nach Frauenfeld/CH
über Chapf 643 m – Herdern 498 m – Naturreservat/Auenschutzgebiet und
Seebach – Ochsenfurt – Rohrebrücke – Murgkanal nach Frauenfeld,
mit Rucksackvesper an der Waldhütte Seebach; Rückfahrt ab Frauenfeld
mit dem Postauto mit OTV-Tageskarte/Einzelbillett; Bitte Ausweis/Pass mitführen!
Geänderte Treffpunkte:  10.00 Uhr P Friedhof Öhningen ,wir bilden PKW-Fahrgemeinschaften
10.15 Uhr  Bahnhof Stein am Rhein,
                                                        
Wanderzeit ca. 2,5 – 3,0 Stunden/ ca. 11 km 
Organisation  Käthy Weber & Andrea Bruttel  Tel. 07735-3030

https://www.facebook.com/SchwarzwaldvereinOehningenHoeri/#
Karl Honsel von Karl Honsel @
 Donnerstag 25. Mai 2017 Christi Himmelfahrt
zur Genießerpfad- Himmelberg-Rundwanderung auf der Baar
mit Rucksackvesper und Schlusseinkehr beim Traditionsfest des Musik-& Trachtenvereins.
1. Treffpunkt  10.00 Uhr Messeplatz Radolfzell, wir bilden PKW-Fahrgemeinschaften
2. Treffpunkt  10.30 Uhr an der Sonne/Post in Oberbaldingen
Wanderzeit     ca. 3 – 4 Stunden / ca. 10 km
Organisation/  Hanspeter Kreutter Oberbaldingen Tel. 07706/489
Führung         hp.kreutter at kabelbw.de
Information    Zita Muffler Tel. 07533-1894
Karl Honsel von Karl Honsel @
... am Sonntag 21. Mai 2017

Bergwanderung durch die Rappenlochschlucht/A bei Dornbirn

Der 7,5 km lange Schluchtweg führt hinauf zur Aussichtsplattform Karren mit Blick

auf  Rheintal, Alpstein und Bodensee, mit Rucksackvesper; Bitte Pass/Ausweis mitführen!

Treffpunkte     07.30 Uhr P Messeplatz Radolfzell

                       08.00 Uhr P Friedhof Öhningen    Wir bilden PKW-Fahrgemeinschaften!

Wanderzeit     ca. 3 - 4 Stunden bei 684 Höhenmeter

Organisation   Dietmar Sauter Tel. 07735-3415
Karl Honsel von Karl Honsel @
… am Sonntag 14. Mai 2017  TAG DES WANDERNS 2017

Das Wandern ist unsere Lust und so werden wir mit Frohsinn singend und mit Mundharmonika-Begleitung unseren Hausberg, den Schienerberg erkunden,

mit Rucksackvesper und Einkehr danach; Liedtexte werden verteilt; Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel für den Rückweg möglich!

Treffpunkt     09.00 Uhr P Friedhof Öhningen

Wanderzeit    ca. 3 Stunden

Organisation  Dieter Laib und Zita Muffler  Tel. 07533-1894

Karl Honsel von Karl Honsel @

Jacob Stierle vom Max-Planck-Institut ür Ornithologie, Teilinstitut Vogelwarte Radolfzell gab uns einen Einblick in die wissenschaftliche Forschungsarbeit z.B. wie gelangen die Tiere

von einem Ort zum anderen Ort und wie überleben Sie. Er stellte aktuelle Projekte aus der Forschung des Vogelfluges und der Beringung vor, die auf internationalen Datenbanken gesammelt werden. Die anschließende Besichtigungstour um das Wasserschloss Möggingen, der Besuch des Öffentlichkeitszentrum "MaxCine" und des neuen Inistitutsgebäudes rundeten diesen informativen Nachmittag ab. Das Ziel unseres Abfluges war das Cafe Diener in Markelfingen zur Kaffee-Einkehr!
123456
Neue Nachricht
feeds Feeds