Schwarzwaldverein-Höri e.V.

Karl Honsel von Karl Honsel @
Wir laden ein am...
... Samstag, den 28. April 2018

zur Rundwanderung von Hilzingen zur Kapelle und über den Laurentiushof zurück;

Herr Puchstein erwartet uns zu einer spannenden Führung in der Wallfahrtskapelle.

Anschließend Einkehr auf dem Laurentiushof und zurück nach Hilzingen gegen 19.00 Uhr.

Treffpunkt        12.30 Uhr Parkplatz Netto-Markt, Brühlstr. 5 in 78247 Hilzingen

Organisation    Angela Bruttel Tel. 07735-698

 

Wann dürfen wir Sie als unser neues Mitglied begrüßen?

Wir machen Wandern zu Ihrer Leidenschaft!

 
Karl Honsel von Karl Honsel @
Eiszeitlicher Formenschatz zu Füßen unserer Hegau-Vulkane

Diese urgeschichtliche Exkursion mit Horst-Rainer Nies aus Bohlingen startete mit  dem Anstieg

auf die "Blattform" und Blick auf die Höri, den Untersee, die Alpen und im Nordwesten erkennen

wir Singen mit dem mächtigen Phonolithklotz Hohentwiel. Bei frühlingshaften Temperaturen

wanderten wir an Worblingen und Rielasingen vorbei über die Aach zum Rosenegg hinauf und

nach Singen. In Worblingen am südlichen Fuß des Hardberges entdeckten wir Keller aus

Süßwassermolasse, in welchen die Bevölkerung Worblingens früher u.a. Bier lagerte.

Unterwegs zeigte uns Herr Nies  anhand von Ausschnitten aus geologischen Karten die heutigen

Zeugen der jüngsten Vereisungen im Alpenvorland, von Stadien würmeiszeitlichen Endmoränen,

Schotterfelder, Toteislöchern und Abflussrinnen anhand unseres Bodensee-Vorlandgletschers.

Er öffnete Steine mit dem Pickel und bestimmte die Art und Herkunft. Es war die etwas andere,

hochinteressante und wissensreiche Wanderung in unserer Bodenseeheimat! Auf diesem Wege ein

herzliches Dankeschön an Herrn Horst-Rainer Nies für seine Mühe und Zeit!


Karl Honsel von Karl Honsel @
… jetzt hatten wir Glück, denn am 18. März mussten wir diese Frühlings-Wanderung
wegen Schneefall absagen!

Nach einer teils nebligen Anfahrt kletterten 19 Wanderer/innen in Mühlheim aus ihren
Fahrzeugen.
Durchs Naturschutzgebiet Lippachtal  auf schmalen Pfaden entlang von moosigen Felshängen suchten wir die ersten Vorboten, die weißen Märzenbecher im Hintelestal und genossen dieses Naturschauspiel in einer unbeschreiblichen Hülle und Fülle!
Soweit das Auge reichte bei strahlendem Sonnenschein zeigten sich uns auch ganz zaghaft die leuchtend blauen Märzenbecher und Veilchen, die grüne Nieswurz und der rosafarbene Seidelbast.
Bergan  erreichten wir durch Hangbuch-und Schluchtenwälder die Kolblinger Hütte zur Mittagsrast.
Grandiose Rundum-Ausblicke genossen wir u.a. vom  18 m hohen Gansnest-Turm und vom gelben Fels hinab ins Donautal oder auf die Alb- Hochfläche.

Bergab über die Mühlheimer Höhle kamen wir wieder nach Mühlheim. Ein kurzer Städtlegang rundete diesen Karfreitag für alle Sinne ab. Im Frühjahr ein unbedingtes MUSS! Ein besonderer Dank der Wanderführerin Heidi Kaiser!

Zita Muffler



Neue Nachricht
feeds Feeds
Karl Honsel 1. Vorsitzender SchlienzPeter Christoph Greis
paypalloing